Startseite
  Über...
  Archiv
  Meine Bilder :)
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/bloody-nephy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich hab's!

Ich habs jetzt endlich! Den Grund dafür, warum ich gerade mal wieder in ein so tiefes Loch aus Depressionen gefallen bin! Ich bin ein Kontroll-freak! Mehr nicht!
Ich möchte mich und mein Leben unter Kontrolle haben, möchte bestimmen können was als nächstes passiert und wie ich mich entwickle. Ich will wissen was als nächstes passiert und mich nicht von unvorhergesehenden Dingen aus der Bahn werfen lassen.
Sobald ich dann allerdings die Kontrolle mal verliere, stürze ich in Depressionen.
Klingt komisch - is aber so!

In den letzten paar Wochen habe ich mal wieder einen Versuch unternommen mich anzupassen.
An alle 'normalen' Menschen und ihre Normen und Regeln.
Ich wollte dazu gehören und nicht als Außenseiter betrachtet werden. Um das zu schaffen habe ich Dinge getan, die ich sonst nie machen würde.
Mein Essverhalten zum Beispiel. Ich achte eigentlich immer darauf was ich esse und überlege dreimal ob es noch in meinen Plan passt oder nicht, zugegeben sehr freakig aber was soll's? So bin ich eben!
Nur eben in den letzten Wochen nicht. Ich hab versucht mich anzupassen, mal nicht darüber nachzudenken was ich esse und wie es sich jetzt auf meinen Körper auswirken könnte. Eigentlich doch ein feiner Ansatz -nich?

Wenn es funktioniert hätte, wäre es wohl auch schön gewesen.
Aber ich habe dadurch zugenommen, mein Körper hat sich verändert - OHNE das ich es geplant hatte!
Das gab mir das Gefühl die Kontrolle verloren zu haben... ich aß dann aus Frust noch viel mehr ... zunehmen...verändern...wieder ungeplant...versagt!
Das macht mich traurig! Ich will die Kontrolle nicht verlieren! Und wenn ich mir so angucke, was die unfreiwillige Veränderung meines Ich's mit sich gezogen hat - könnte ich heulen!

Auf Arbeit bin ich längst nicht mehr das Verkaufsgenie...mit schlechter Laune verkauft es sich schlecht.Also eine Durststrecke über Wochen hin was meine Verkaufzahlen angeht (bis auf wenige gute Tage,die dann die Ausnahme bilden), früher gehen ..gar nicht hingehen..Urlaub nehmen , frei-nehmen und den ganzen Tag zu Hause verbringen ... =( ...und darüber grübeln was eigentlich falsch läuft.
DAS BIN ICH NICHT! (oder will es nicht sein)
Ich habe also auch da alles aus dem Ruder laufen lassen ...erneuter Kontrollverlust.. =(

Heute wollte ich zum Beispiel glatt schon wieder nicht hingehen, und NUR weil ich mein Paket (welches mir am samstag zugestellt werden sollte) bei der Post nicht bekommen habe. So war das nicht geplant! Ich war darüber so frustriert, dass ich glatt schnurrstraks wieder nach hause gegangen bin und mich auf die Couch hab sacken lassen. Einen Kaffee trinken, eine rauchen ... frustriert sein weil nix läuft wie geplant.
Zum Glück hat mich eine halbe Stunde später Doreen angerufen und gefragt wo ich denn bleibe -es ist doch schon so spät- ... Ich wollte ihr nicht erklären warum ich jetzt nicht zur Arbeit kommen will und rafte mich also auf und fuhr doch noch hin.
Gott sei Dank, wie ich jetzt feststelle, meine chefin hatte mich nämlich schon vermisst und war ein bissl sauer darüber, dass ich erst so spät komme. (Wie sauer wäre sie wohl gewesen,wenn ich gar nicht gekommen wäre?)
Nun ja ... gegrübelt habe ich heute trotzdem... eigentlich über ein Thema über das ich gestern mit einem Freund via Telefon erzählt habe...doch meine Gedanken schweifen ja des öfteren aus und so bin ich zu dieser grandiosen Selbsterkenntnis gekommen.
Ich bin ein Kontrollfreak! *LoL*
Nun ja ... auch wenn es schwer nachzuvollziehen ist, jetzt gerade geht es mir deswegen schon viel besser!
Ich hab beschlossen die Kontrolle zurück zu ergattern und mein Leben wieder in den Griff zu bekommen - jawohl : mit Kontrolle!

Also stehen auf den Plan:

- ein paar Kilo verlieren (dazu mein spießigen Ess-kontroll-Splin ausleben indem ich das meiste einfach protokolliere)
- die Verkaufsquote auf Arbeit zu regulieren
- JEDEN Tag zur Arbeit gehen OHNE früher zu gehen
- mir Tagespläne zu erstellen
- regelmäßig wieder Sport treiben um ausgelassener zu werden und besser schlafen zu können
(Ja auch Schlafstörungen bedeuten für mich Kontrollverlust ... wenn ich mich ins Bett lege will ich auch schlafen können ansonsten gerät ja mein kompletter Tagesrhytmus durcheinander)

Des weiteren habe ich mich dazu entschlossen mir jetzt doch professionelle Hilfe zu suchen und mir eine Liste von Therapeuten in meinem Ort rausgeschrieben. Nun brauch ich nur noch den Mut mich da auch zu melden.
Aber die beste Selbsterkenntnis wird meine Probleme nicht lösen können, dass weiß ich - aber Kontrolle wird mir mein ICH zurück bringen!
(Den Rest darf der Psycho-doc machen ... *LoooooL*-*scherz*)

22.2.07 21:57


V-Day


Es ist Valentinstag!!!! *prost*

Was für ein scheiß Tag! Ich hasse ihn! Diesen ganzen blöden Tag!!!
Ichbesauf mich gerade mit zwei Litern Wein, komm gerade vom Klo wo ich meinen Vanillepudding gelassen hab (schade ums kochen eigentlich) und wenn ich gleich betrunken bin weiß ich sowieso schon ganz genau was ich machen werde. Ich werde meine blöden Arme bis zur Unkenntlichkeit aufschlitzen und dabei nicht mal den geringsten körperlichen Schmerz fühlen.

Toller Valentinstag ist das!

ich hab so gehofft, diesem ganzen Stress in mir aus dem Weg gehen zu können. aber es hat einfach nicht geklappt!
Ich war zwar nicht auf Arbeit - musste also wenigstens schon mal meine netten Kollegen nicht ertragen und heute mittag bis nachmittag war ich auch bei ner Freundin und hab mit ihr den Dachboden durchstöbert, aber trotzdem gehts mir schlecht!

Ich hasse mein leben und mich noch viel mehr!
Die Kündigung meiner Wohnung ist zurück gezogen wurden ....juhu -.-  Auch darüber kann ich mich einfach nicht freuen...es geht nicht.
*prost*
Am liebsten würde ich diese blöde Bude einfach niederbrennen und mich gleich mit! *Kerze-schon-mal-anzünd...mal sehen vielleicht passiert ja nen Unfall*

Hach herje... ich bin jämmerlich .. und ich fürchte A. hat es jetzt endlich auc mit bekommen. Ich merke, dass er sich von mir Absseilt. Ich hasse es.
Er hat jetzt seit 3 Wochen seine AD's abgesetzt ... damit wohl wieder ein Kapitel seines Lebens abgeschlossen....das Kapitel, in dem ich in sein leben getretten bin. 
Ich hoffe er hat deshalb nicht auch mit mir abgeschlossen ...

14.2.07 20:41


Mein Leben und ich ..


Mein Leben und ich...wir sind schon zwei Konsorten! ^^

Irgendwie schaffen wir es nicht uns einig zu werden, mein Leben macht ständig was es will! Wenn es doch mal auf mich hören würde! Wie kann ich es denn am besten umerziehen? Lol Wenn das so einfach ginge...*seufz*

Ich habe mir gerade ein paar meiner Gedichte ausgedruckt... es sind zwar alles traurige Gedanken, aber immerhin meine. Ich will sie auch nicht vergessen oder verstauben lassen .. deswegen hab ich sie mir nun ausgedruckt. Sieht auch sehr schön aus, weil ich schöne Schriftarten und tollen Papier gewählt habe. =)

Es sind die kleinen Dinge im Leben an denen man sich erfreuen sollte. Immerhin sind es auch die kleinen Dinge die einen so runter ziehen. Irgendwie muss man das ja auch wieder ausgleichen.

So habe ich mir zum Beispiel eine neue Pflanze gekauft. Es ist ein Efeu und ich hab ihn Felix genannt.(hydra helix ist der Pflanzenname) 
Joah ...der kleine (11cm Durchmesser) steht jetzt in einen knallroten Blumentopf mit der Aufschrift "Felix" vor mir. Irgendwie muntert mich der kleine "Kerl" auf. Wahrscheinlich weil er unten in der Kaufhalle wo ich ihn gekauft hatte so einen jämmerlichen Eindruck gemacht hatte und sich mittlerweile wieder aufgerappelt hat. Er stand da unten als Letzter auf der großen Stiege -ganz allein- und sah schon sehr mikrig aus. Das Preisschild hat verraten, dass er da schon sehr lange gestanden haben muss, immerhin wurde er schon zweimal reduziert. Keiner wollte ihn.
Aber ich ! ich hab ihn aufgenommen und aufgepäppelt. das macht mich ein bisschen stolz und gibt mir ein gutes Gefühl ... ich glaube wenn Pflanzen glücklich sein könnten, wäre er jetzt glücklich. =)

Und sonst so?
Die Wunde an meinem Arm vom freitag reisst immer wieder auf. der Schnitt war wohl wirklich viel zu arg... ich konnte die Adern sehen *urgs*
Ich hab mich wirklich sehr erschrocken als ich gesehen habe was ich da schon wieder angestellt habe, aber es hat gar nicht weh getan! ??! Es MUSS doch weh tun! Woher sol ich denn sonst wissen wie schlimm es sein wird?
Nun ja ... nähen lassen muss ich es wohl nicht ... ich muss nur aufpassen, das die haut nicht gespannt wird , den Arm also imme ein bisschen gebeugt halten bis eine stabile schorfschicht drüber gewachsen ist. Aber eine Narbe bleibt sicher. =(

Am Donnerstag war ich bei A.gewesen. Wir hatten einen lustigen Abend... ih hab da genächtigt. Am nächsten morgen dann ging er zur Akademie und ich blieb noch bei ihm um mich ein wenig auszuschlafen.
Ich nutzte die Zeit bis Mittag dann noch um ein wenig abzuwaschen, weil ich wusste, dass er noch einiges zu tun hätte wenn er nach Haus kommen 
würde und ich wollte das er noch ein bisschen Zeit für mich hat. 
Nun ja .. er kam nach Hause .. ich schlief auf der couch.. und weckte mich. 
Wir unterhielten uns geschlagene 10 Minuten und dann setzter sich auch schon an den Rechner 
und begann WOW zu zocken... -.- 
Irgendwann beschloss ich dann zu gehen,packte meine Sachen zusammen
und verabschiedete mich von ihm.
Auf dem Weg nach Haus bemerkte ich in mir eine wahnsinnige Wut aufsteigen.
Ich hegte plötzlich einen unglaublich großen Groll ... gegen A. !!
Ich weiß gar nicht warum das so war, aber ich konnte es auch nicht ändern. Akso beschloss ich den Groll auf etwas anderes zu richten. Er hatte er schließlich nicht verdient, denn er hat ja nun wirklich nichts gemacht weswegen ich sauer sein könnte!
Nun schäme ich mich wieder dafür mir wieder weh getan zu haben und weiß noch nicht mal warum ich das überhaupt getan hab.

Hach ja ..mein Leben und ich...
11.2.07 13:57


So langsam sollte ich mal über meinen Alkohol-Konsum nachdenken. *prost*
Ich trinke in letzter Zeit einfach zuviel und zu oft. Gestern war ich völlig hinüber und bin betrunken bei A. auf der couch eingeschlafen ... oh man ...

Und .. oh mein Gott...gerade erinnere ich mich an ein gespräch, was wir noch im Bett geführt haben o_O
ich hab noch nen Heulkrampf danach bekommen ...och nö... ich wolte ihm nie darüber was erzählen ...niemanden ...es ist doch Vergangenheit...shit ... ich weiß gar nicht mehr was genau ich gesagt hab ...*grübel* ichhoffe ich habs für mich behalten ..mein Geheimnis...so blöd wie es vielleicht klingen mag, ich will nicht, das es jemals irgendwer erfährt ... es reicht ja , wenn ich es wissen muss ...


9.2.07 23:58


Was für ein Tag...

Klasse! Was für ein Tag =(

Ich bin um acht von der Hausklingel geweckt wurden , aber wie so oft in den letzten Tagen stand niemand an der Tür. So langsam macht es mir Angst. =(
Ich hab heute nacht sogar davon Alpträume gehabt... Ich hab geträumt, dass ich im Bett liege und von einem Geräusch geweckt werde. Darauf hin stehe ich auf um zu schauen was es war und sehe doch tatsächlich, dass anscheinend jemand versucht hat bei mir einzubrechen!
Die Tür stand auf, aber das Sicherheitsschloss war noch zu so, das niemand hätte hinein kommen können. Ich war völlig erschrocken und schloss dir Tür schnell ab und fing fürchterlich an zu weinen. Dann bin ich aufgewacht...

Ich mache nie das Sicherheitsschloss zu wenn ich schlafen gehe... nur manchmal wenn ich ein wenig ängstlich bin und allein zu Haus. Aber ich glaube heute Nacht werde ich es zu machen. Zu tief sitzt die Erinnerung an diesen Traum ...es war so realistisch.

Ich war heut auch schon früher auf Arbeit als sonst, und hatte heute auch richtig gute Abschlüsse (10!!) und dafür sogar eine Prämie bekommen. Aber so richtig glücklich kann ich darüber trotzdem nicht sein. Ich weiß auch nicht warum ich nicht einfach stolz darauf sein kann. Irgendwie hab ich meinen Knden gegenüber plötzlich ein schlechtes Gewissen. Weil sie mir etwas abgekauft haben- Geld für etwas ausgeben, was ich ihnen angeboten habe. Hmm... :/ Das war auch mal anders.

Mit Schrecken stelle ich meine eigene Rückschritte fest ... ich bin dabei mich zurück zu entwickeln..immer kleiner zu werden ... verdammt! Und kann einfach nichts dagegen tun.

Mein Arm tut verdammt weh, die Schntte waren diesesmal einfach zu tief.. =( .. und trotzdem spiele ich in genau diesem Augenblick mit dem Gedanken es wieder zu tun. Oh man ,.. ich hab einen an der Klatsche! So dumm wie ich ist keiner!

Ich hab ja überlegt eine Therapie zu machen, aber ich kann mich einfach nicht dazu aufraffen zu meiner Ärtztin zu gehen und mir eine Überweisung gegen zu lassen. Immerhin hatte sie es mir schon einmal angeboten - damals hatte ich abgelehnt. Warum? Weiß ich auch nicht.
Ich war auch schon viel zu lange nicht mehr da.. bei meiner Ärtztiin.. das letzte Mal hatte sie einen Bluttest gemacht und eine Hämoglobin-anämie festgestell. Dann wollte sie aber meine Leberwerte nochmal genauer untersuchen lassen weil sie einen Verdacht hatte ... nun ja .. ich sollte noch mal wieder kommen wegen den Ergebnissen .. seit dem war ich nicht mehr da. Meine Angst davor NOCH eine Krankheit mehr zu haben ist einfach zu groß! Ich meihne... Herzfehler, Blutarmut,Wachstumsstörung in der Wirbelsäule, Knorpelabnutzung an den Kniegelenken,chronische Kopfschmerzen (deren Uhrsache auch noch nicht geklärt ist) 
und zu dünner Zahnschmelz weswegen mich eine Karies nach der anderen jagt ... das reicht doch nun wirklich oder?? Und das sind jetzt nur ein paar somatische Krankheiten...die psychischen lasse ich mal weg ^^
Da will ich nicht auch noch einen Leberschaden angedichtet bekommen ... ist das verwunderlich?
Nun ja ... wie dem auch sei, auf jeden fall hab ich jetzt ein schlechtes Gewissen, weil sie den Test gemacht hat und ich seit dem nicht mehr da war .. und deswegen will ich jetzt auch nicht hin.

Nun sitzte ich in meiner Wohnung -allein- hab tierische angst vor Einbrechern und zuviel gegessen .. mir ist schlecht ich glaub, ich muss mich gleich übergeben .. mal wieder ... dann trinke ich noch ein Glas Wein und werd mich ins bett fallen lassen .... Was für en Tag .. und wieder nicht voran gekommen =(
7.2.07 23:23


Es ist Zeit ...

 

Nun ist es Zeit ein neues Kapitel zu schreiben.

Vorbei die Hoffnung darauf, dass mich jemand lieben könnte - vorbei die Hoffnung auf diesem Wege glücklich zu werden. Aber es gibt auch andere Wege...sagt A.

Ich glaube ich werde eine Therapie machen. Lernen in den Spiegel zu sehen und zu sagen: "Ja- das bin ich! - Und das ist auch gut so! " Es wird kein leichter Weg, dazu stehen zu viele Punkte auf der roten Liste. Aber es ist schaffbar. Glaube ich zumindest im Moment.

Klar wird mich der Mut noch oft verlassen - ich werd wohl auch noch öfter am selben Abgrund stehen wie Freitag - aber ich kann ja versuchen einen Zaun zu errichten? Einen, der mich davor bewahrt mich hinab zu stürzen? Ja- ich rede von Dingen für die es sich lohnt am Leben zu bleiben. 

Der erste Pfeiler meines neues Zauns ist genau genommen ja auch schon errichtet. - A.- Nicht weil ich ihn liebe, sondern weil er mein Freund ist. weil er mir Kraft gibt und mir wohl immer eine Hand reichen wird, wenn ich ihn brauche. Für so jemanden will ich auch da sein können - ich will auch ein Zaun sein, aber dafür muss ich stark sein! Von innen heraus - sonst würde ich wohl keinen Halt geben sondern einfach mit hinab stürzen.

Ja und die Liebe? Ist etwas, was ich in diesem Zusammenhang wohl besser erstmal aus meinem Leben streichen sollte. Wenn ich es schaffe mich irgendwann mal selbst zu lieben, erst dann sollte ich es wagen meine Liebe an jemand Anderen zu schenken. Vorher wohl nicht. Ich glaube anders wird es nie funktionieren. =(

Man kann schließlich nicht erwarten geliebt zu werden, wenn man selbst nur schreien will wenn man in den Spiegel schaut.

Soweit zur Theorie.

Therapie, mich selbst lieben lernen und Dinge in meinem Leben erschaffen, die mir Halt geben. >Eckpfeiler<

Es wird schon werden! Der erste Schritt ist mit diesem Eintrag geschehen.

(Zumindest hoffe ich das, aber der Glaube ist da...)  

5.2.07 23:34





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung